Mediation versus Gerichtsverfahren

Manchmal sehen Konfliktparteien den einzigen Ausweg in einem Gerichtsverfahren. Beide Parteien versprechen sich davon, Recht zu bekommen. Der Richter verkündet am Ende ein Urteil und eine Partei bekommt Recht. In der Mediation arbeiten beide Konfliktparteien gemeinsam und auf Augenhöhe an einer Lösung. Ergebnis ist ein Maßnahmenplan, mit dem beide Parteien in Zukunft gut leben können. Keiner bekommt Recht, gleichzeitig verliert keiner sein Gesicht. Es gibt keinen Verlierer, sondern zwei Gewinner. So ist der Weg für ein friedliches Miteinander geebnet.

Zudem ist eine Mediation in der Regel weniger zeitintensiv und kostengünstiger als ein Gerichtsverfahren. 

Nach oben